Aktuelles

Schulbetrieb nach den Winterferien (ab 15.02.2021)

 

Wenn sich die Inzidenzzahlen in Sachsen-Anhalt weiter positiv entwickeln, sollen die Schulen ab dem 1. März in den eingeschränkten Präsenzmodus wechseln.

 

Was heißt das für uns?

 

Zunächst bleibt der Distanzschulbetrieb bestehen. Das gilt bis zum 26.02.2021.

In der Woche vom 22. - 26.02.21 werden dann die aktuellen Inzidenzzahlen angeschaut. Liegen diese wie jetzt schon unter 200, gehen wir in den eingeschränkten Regelbetrieb. Es gelten die Zahlen des RKI. Es besteht also berechtigte Hoffnung! Das hieße für uns, dass die Klassenstufen 5-9 im täglichen Wechselunterricht unterrichtet werden (ein Tag in der Schule, ein Tag zu Hause). Die Gruppen werden durch die Klassenleiter festgelegt. Parallel bleibt die Notbetreuung bestehen. Für die 10.Klassen ändert sich nichts, hier bleibt die volle Präsenz unter jetzigen Bedingungen bestehen. Fällt der Inzidenzwert unter 50, wird sogar „normaler“ Unterricht in Aussicht gestellt.  Warten wir es also ab! Herr Tullner betont aber auch, dass all diese Regelungen noch unter Vorbehalt zu verstehen sind, denn erst in der Ferienwoche wird es die Abstimmungsprozesse der Länderchefs mit der Bundesregierung geben.

 

Bitte verfolgen Sie einfach unsere Informationen an dieser Stelle – wir aktualisieren immer, wenn wir neue Informationen haben!

 

Zunächst wünsche ich allen, Schülerinnen und Schülern und Eltern, erholsame Ferien!

 

… und bleiben Sie gesund!

 

Herzlichst

Ute Wysocka

E-Mail Hinweis

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir haben den Hinweis erhalten, dass es Schwierigkeiten mit den Dienstmails gibt und haben festgestellt, dass ein Buchstabe oft falsch gelesen bzw. geschrieben wurde.

Es geht um die Endung in den Dienst-Mails "lsa" hier wurde versehentlich von einigen Eltern/SchülerInnen(n) ein großes I (wie Ida) gelesen, es ist aber ein kleines l (lesen) und steht für "land sachsen anhalt".

Sollten Sie versehentlich die Dienstmails falsch geschrieben haben, schicken Sie die Mail nochmals an uns, wir werden Ihnen umgehend eine Rückantwort geben.

Ergänzungen zu den Abgaben der Aufgaben

 

Aktualisierung 20. Januar 2021

 

Liebe Eltern,

wir alle haben gestern die aktuellen Nachrichten gehört – auch wir wollen dazu noch einmal entsprechend Abläufe ändern. Die Abgabemodalitäten in deutlich veränderter Form zu letzter Woche (wie bereits auf der Homepage beschrieben) morgen und übermorgen bleiben erst einmal grundsätzlich bestehen. Sollten jedoch Ängste bestehen, öffnen wir unsere Abgabemodalitäten. Sie können ab sofort das Material auch, soweit von Ihnen erwünscht, an die bekannten Mailadressen der Kollegen oder des Sekretariats versenden. (also scannen, fotografieren, hochladen…. per Mail senden). Die Beschriftung bleibt bitte wie beschrieben. Wir hoffen, Ihnen damit entgegenzukommen.

 

Herzlichst

 

Ute Wysocka

Nachbesserungen ab 19.01.2021

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

eine Woche Homeschooling liegt hinter uns – und einige Wochen sicherlich noch vor uns…

Danke für alles, was schon geleistet wurde! Und damit richtet sich mein Dank tatsächlich gleichermaßen an Schüler und Eltern!

Vieles klappt schon sehr gut und an anderer Stelle wollen wir nachbessern. Es bleibt bei den Abgabeterminen an beiden Standorten, aber wir erweitern donnerstags auf 17.00 Uhr -  19. 00 Uhr und freitags wie schon jetzt von 7.15 Uhr – 12.00 Uhr. Personell verstärken wir uns. Um alle Kontakte noch deutlicher zu minimieren, arbeiten wir wie folgt:

Die Materialien werden bitte schon zuhause nach Fächern sortiert und getackert bzw. geheftet oder mit Büroklammer versehen. Auf den verschiedenen Materialien steht die Klasse, der Name des Schülers, das Fach und der Name des Fachlehrers sowie das Abgabedatum! Dies bitte groß und übersichtlich! Bei der Abgabe geht man bitte in das Schulgebäude durch den Flur und legt dann das entsprechende Material in die entsprechenden Kisten (ohne jeden Kontakt zu irgendwem). Wir werden alles dafür vorbereiten. Man geht dann weiter und benutzt die andere Tür als Ausgang. Somit wollen wir jede Wartezeit vermeiden.

Noch ein wichtiger Hinweis: Soweit Aufgaben im Arbeitsheft zu erledigen sind, werden diese nicht abgegeben, sondern erst wieder in der Präsenz kontrolliert. Wir sammeln sie nicht ein, damit durchgängig darin gearbeitet werden kann.

Nun bleibt mir nur noch zu sagen – lassen Sie uns alle gemeinsam durchhalten und bleiben Sie gesund!

 

Herzlichst

Ute Wysocka

Die Schulsituation ab 11.01.2021

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


im Namen aller Mitarbeitenden unserer Schule wünsche ich allen ein gesundes neues Jahr!
Nun steht die Gesundheit tatsächlich im Mittelpunkt – unsere Bundes- und Landesregierung haben entsprechend reagiert. Ab dem 11.01.2021 bleiben die Schulen in Sachsen–Anhalt geschlossen.

Für die Schülerinnen und Schüler bis zum 12. Lebensjahr, die gemäß der geltenden SARS-COV-2-EindV einen Anspruch auf Notbetreuung (systemrelevante Berufe) haben, wird diese während der planmäßigen Unterrichtszeit in der Schule gewährleistet. Schülerinnen und Schülern, die einen Förderbedarf haben, können im Bedarfsfall auch eine Präsenz anmelden. Eine Mitteilung erbitten wir bis zum 08.01.2021 um 10.00 Uhr zur besseren Planung. Der Nachweis über eine Systemrelevanz kann dann am Montag nachgereicht werden.


Zunächst bis Ende Januar findet der Unterricht als Distanzunterricht statt. Morgen versenden wir einen entsprechenden Brief an alle Elternhäuser per Mail, in dem die einzelnen Modalitäten erklärt werden.
Für die Abschlussklassen, also für unsere 10. Klassen, findet der Unterricht in Präsenz statt. Den aktuellen Stundenplan entnehmen Sie bitte dem aktuellen Vertretungsplan. Wir werden die Schülerinnen und Schüler entsprechend der aktuellen Erfordernisse unter Wahrung der 1,5 m Abstandsregelung unterrichten.


Ich wünsche uns allen trotz der gegebenen Umstände einen guten Start ins Jahr 2021!


Herzlichst


Ute Wysocka