Wirtschaftsunterricht hautnah

 

Am Mittwoch dem 16.06.2017 fuhren unsere beiden siebten Klassen im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts in den Betrieb "Doppstadt" nach Calbe. Im zweifachen Durchgang wurden unsere Klassen am Werktor begrüßt und erkundeten nach einer kurzen Belehrung den Betrieb. Nach wirtschaftswichtigen Kriterien erfuhren die Klassen aus erster Hand, wie man einen Betrieb führt, welche Kriterien zu einer Standortwahl gehören, warum es wichtig ist, als Betrieb mit ortsansässigen Strukturen wie Politik, Bevölkerung, der Umwelt usw. zusammenzuarbeiten.

 

Weiterhin erkundeten unsere Siebtklässler die unterschiedlichen Bereiche des Betriebes, von der Personalabteilung, über die Produktion, die Lehrwerkstätten bis hin zum Lager In diesem praxisnahem Lehr- und Anschauungsunterricht konnten die Schülerinnen und Schüler vor Ort erfahren, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit man in diesem Betrieb eine Lehre zum Industriemechaniker oder zum Industriemechatroniker beginnen kann. Im Gespräch mit Auszubildenden erfuhren unsere Kundschafter, wie es ist, wenn man Lehrling eines Betriebes ist und erfuhren einen kleinen Einblick darin, was sie nach ihrer Schulzeit in unserem Schulstandort erwarten wird. Abgerundet wurde der Tag mit einer Vorführung eines Produktes, was die Kinder wirklich in großes Staunen versetzt hat.

 

Auch im nächsten Jahr wollen wir gemeinsam mit der Firma "Doppstadt Calbe GmbH" diese Zusammenarbeit nicht nur fortsetzen sondern in den Bereichen Technik und Physik vertiefen. (fu)

Zurück

Aktuelles

Die Klassen 10a und 10b verabschieden sich

 

In einem letzten Kunstprojekt verabschieden sich die diesjährigen 10. Klassen. Auch indiesem Jahr stand der Schulabschluss unter dem Zeichen Corona. Kein Grund, keine Mottowoche zu gestalten. In diesem Zusammenhang fand auch das Kunstprojekt statt. Corona, ein Wort, eine Meldung, ein Umstand, der allgegenwärtig aber nicht unüberwindbar war.

Die Ergebnisse finden Sie unter diesen Links:

10a

https://dai.ly/k15tvaXO48joVCwYLTF

10b

https://dai.ly/k1HG5n3RTtftnfwYMgu

 

Herzlichst
Ihre Ute Wysocka