Eine Laudatio für Frau Pakendorf

Im Eröffnungsgottesdienst hielt unsere derzeitige Schulleiterin Frau Wysocka eine Laudatio zu Ehren ihrer Vorgängerin und Schulgründerdirektorin Frau Ruth Pakendorf.

Eingepackt in einer Märchengeschichte wurde den Zuhörern die spannende Gründung der Schule und ihr Werdegang unter der Führung von Frau Pakendorf nahe gebracht.

Darin hieß es, dass ein Frosch Frau Pakendorf mit sieben Aufgaben betreuen würde, die sie erfüllen müsse, damit sich der Frosch anschließend in eine Überraschung verwandeln würde.

Die sieben Aufgaben drehten sich um die Gründung der Schule, deren Ausbau und steter Vergrößerung. Am Ende erhielt Frau Pakendorf eine große Überraschung. Der Frosch verwandelte sich - wie versprochen - in einen Rentenbescheid.

Wir danken Frau Pakendorf für ihre Mühen, ihren unermüdlichen Einsatz, ihre Bereitschaft und ihr Engagement und wünschen:

 

Einen schönen, langen und friedlichen Ruhestand.

 

(fu)

Zurück

Aktuelles

Schuljahresbeginn

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungssorgeberechtigte und Gäste,

die Ferienzeit geht ihrem Ende entgegen und wir im Kollegium sind bereits fleißig am Vorbereiten und Organisieren.

Im neuen Schuljahr starten alle Schulen im Regelbetrieb, es gilt Präsenzpflicht. Die Umsetzung der allgemeinen Schulpflicht erfolgt mittels der Durchführung des Präsenzunterrichts bei Einhaltung angemessener Schutz- und Hygienekonzepte. Näheres entnehmen Sie bitte dem nachstehenden Link .

Wir starten am Donnerstag, den 02.09.2021, direkt mit dem Unterricht. Die Stundenpläne stehen bereits online und können eingesehen werden. Beachten Sie bitte, dass der Beginn der AG's sich um eine Woche verschieben wird.

Die 5. Klassen starten mit einem Schuleinführungsgottesdienst. Die 5a um 17:00 Uhr, die 5b um 15:30 Uhr.

Wir wünschen Euch, Ihnen und uns allen einen guten Start in das neue Schuljahr 2021/22

 

Die Klassen 10a und 10b verabschieden sich

 

In einem letzten Kunstprojekt verabschieden sich die diesjährigen 10. Klassen. Auch indiesem Jahr stand der Schulabschluss unter dem Zeichen Corona. Kein Grund, keine Mottowoche zu gestalten. In diesem Zusammenhang fand auch das Kunstprojekt statt. Corona, ein Wort, eine Meldung, ein Umstand, der allgegenwärtig aber nicht unüberwindbar war.

Die Ergebnisse finden Sie unter diesen Links:

10a

https://dai.ly/k15tvaXO48joVCwYLTF

10b

https://dai.ly/k1HG5n3RTtftnfwYMgu

 

Herzlichst
Ihre Ute Wysocka