Schulerfolg durch Schulsozialarbeit - unsere Forderung für die Zukunft auf dem Domplatz in Magdeburg am 26.09.2019

 

 

Auch wenn man Schule meistens mit Lernen und Unterricht verbindet, ist es doch umso viel mehr. Denn darüber hinaus sollen den Schülerinnen und Schülern auch vermittelt werden, wie sie mit Problemen selbstständig umgehen lernen, was sie bei Streit für Möglichkeiten haben zu reagieren oder wie man eine Klasse wird, als Team!

Das kann alles nicht im Fachunterricht geleistet werden. Deshalb steht bei uns an der Schule in den Klassen 5 und 6 ein Fach im Stundenplan, wo genau das vermittelt wird - DIE SCHULSOZIALARBEIT (SSA).

Doch ist es nur ein Bruchteil, was von unserer Schulsozialarbeiterin geleistet wird. Sie ist Ansprechpartnerin für die Schülerinnen und Schüler aller Klassen bei vielen Problemen, ob zu Hause oder in der Schule. Sie ist Übergangs- und Integrationshelferin für neue Klassen und Schülerinnen und Schüler. Organisiert Bildungsfahrten, ist Ferienbetreuerin, fördert Schwächere und formt lose Klassen zu Teams zusammen und und und... Darauf sollen wir als Schule verzichten? - WIR SAGEN NEIN!!!

Die Schulsozialarbeit wurde in den vergangenen Jahren durch Fördermittel der EU finanziert, durch das Auslaufen des Programmes droht nun auch die Schulsozialarbeit wegzubrechen. Eine Möglichkeit gibt es aber, dass diese Hilfe an den Schule bestehen bleiben kann, wenn die Landesregierung die Finanzierung dieses Programmes übernimmt. Dafür ist unsere Schule mit Stellvertretern aus den Klassen und unserer Schulleiterin  am 26.09.2019 zum Fachtag der Schulsozialarbeit nach Magdeburg geriest. Dort haben wir darauf aufmerksam gemacht, was Schulsozialarbeit an unserer Schule für einen Stellenwert besitzt - einen ganz großen!

[fu]

Zurück

Aktuelles

Berufsmesse an unserer Schule - Betriebe stellen sich vor

 

Nach 3 Jahren, in denen an unserer Schule keine Berufsmesse stattfinden konnte, sind wir momentan dabei, diese in diesem Jahr zu organisieren. Sehr viele Betriebe aus unserer Region haben sich bereits angemeldet und wollen am 10.11.2022 von 15:00 - 18:00 Uhr vor Ort ihre Betriebe und Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8, 9 und 10 sind an diesem Tag verpflichtend dazu eingeladen.

Weiterhin können auch interessierte Schülerinnen und Schüler der unteren Jahrgänge die Berufsmesse besuchen, ebenso freuen wir uns über Besucherinnen und Besucher, die nicht Mitglied unserer Schule sind. Auch für sie ist an diesem Tag die Berufsmesse in Barby geöffnet.

Sie wollen sich als Betrieb, Firma, Unternehmen o.ä. an diesem Tag auch den Jugendlichen vorstellen? Melden Sie sich unter m.knabe@christliche-sks-gnadau.bildung-lsa.de. Sie können gerne noch dazustoßen.

Wir freuen uns, nachstehende Betriebe am 10.11.22 von 15:00 - 18:00 Uhr bei uns begrüßen zu dürfen:

- Salzlandsparkasse
- Cargill
- Erdgas Mittelsachsen GmbH (EMS)
- Schirm GmbH (AECI)
- Thieme Elektromaschinen GmBH & Co. KG
- KTV Speditionsgesellschaft mbH
- Polizei Sachsen-Anhalt
- SWB - Städtische Wohnungsbau GmbH
- Gemeinde Bördeland
- PAGNA GmbH & Co. KG
- Thyssenkrupp Presta Schönebeck GmbH
- AWO Kreisverband Salzland
- AWO Landesverband
- Ambulanz Mobile GmbH & Co. KG
- Jobcenter Salzlandkreis
- Henschel Stahlbau GmbH & Co. KG
- Handwerkskammer
- Bundeswehr
- Agentur für Arbeit
- Firma Siegfried Ulrich (Steinmetzbetrieb)
- Thilo Wegner (Dachdeckerbetrieb)
- Michael Sandring (Dachdeckerbetrieb)
- Diakonie Burghof e.V.
- Saale-Krankenhaus Calbe.
 
Gerne können die Erziehungssorgeberechtigten die Jugendlichen bei ihrer Erkundungstour auf dem Schulgelände begleiten.
Wir freuen uns auf einen ereignisreichen Tag.

Segensfeier unserer 8. Klassen - Wir bauen Brücken

In diesem Schuljahr fand unserer Lebenswendfeier erstmals seit Pandemiebeginn wieder regulär im Juni in der Klasse 8 statt. Das Wetter bot mit 34 °C alles auf, die Kinder waren herausgeputzt und die Eltern aufgeregt, als würde es keinen schöneren Moment geben - mal ehrlich, die Segensfeier ist ein großartiger Moment, den wir als Schule gerne zelebrieren. Unter dem diesjährigen Motto "Wir bauen Brücken" befand sich eine echte Brücke in der Johannis-Kirche in Barby über die unsere kommenden Erwachsenen symbolisch von der Kindheit in das Erwachsenenalter hinüberschritten. 47 Jugendliche zeigten den Anwesenden, dass Ihnen einiges zuzutrauen ist. Wir sagen herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Erwachsen sein. Einige Eindrücke der Veranstaltung finden Sie hier.

Krieg in Europa

 

Liebe Gäste,

wir als evangelische Einrichtung haben mit großem Bedauern den Kriegsausbruch in der Ukraine verfolgt. Unser Kollegium ist sehr bestürzt, da auch wir Kolleginnen und Kollegen unter uns haben, die ihre Wurzeln in diesem großartigen Land haben, welches heute von Russland angegriffen wurde. Umso mehr stehen wir beieinander und beten für die Millionen Betroffenen dieses völkerrechtswidrigen Überfalls auf eine legitime und anerkannte Nation. Gemeinsam beten wir für die Opfer dieser politischen Umstände und schließen uns den Worten des EKD-Friedensbeauftragten an.

"Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar." (Ps 23,6)